MOBIL 65+ ab 8 Uhr

„MOBIL 65+ ab 8 Uhr“. Diese Jahreskarte für Personen ab 65 ermöglicht die Nutzung der Linie Wels zu einem sensationellen Preis von nur 199 € pro Jahr. Die personifizierte Chipkarte ist ein Jahr lang ab 8 Uhr gültig und wird im Kundenbüro der Linie Wels ausgegeben.

 

Zielgruppe sind ältere Personen, die nicht mehr darauf angewiesen sind, unbedingt in der Morgenspitze fahren zu müssen. Dafür werden sie mit einem besonders günstigen Tarif belohnt.

 

Die Idee wurde aufgrund eines Branchenvergleiches von 6 städtischen Verkehrsunternehmen geboren. Dieser hat gezeigt, dass es ähnliche Fahrscheingattungen bereits in Deutschland gibt. MOBIL 65+ ab 8 Uhr soll älteren Personen, die vielleicht noch mit dem eigenen PKW mobil sind, den Umstieg auf das öffentliche Verkehrsmittel schmackhaft machen. Damit sollten neue Fahrgäste gewonnen werden.

 

Sollte dennoch einmal vor 8 Uhr der Bus benützt werden müssen, so gibt es nach wie vor die Seniorenchipkarte der Linie Wels.

 

 

 

 

SENIOREN UND ZIVILINVALIDE

Die Senioren-Chipkarte gibt es ab dem 63. Lebensjahr und für Zivilinvalide.

Die Karte gilt unbefristet, ist ein robuster Ausweis mit Bild und Namen, den Sie mehrere Jahre zu Ihrem Vorteil benützen können. Mit der aufladbaren Chipkarte fahren Sie um nur € 1,10 auf der ganzen Linie ! Innerhalb von 30 Minuten können Sie kostenlos umsteigen.

Vielfahrer zahlen mit der Chipkarte pro Tag maximal € 3,80 pro Woche max. € 13,10 und pro Monat max. €  46,30. An Samstagen wird max. € 1,10 abgebucht.
Es wird Ihnen automatisch immer der günstigste Tarif abgebucht. Einfach in den Bus einsteigen und Chipkarte am Lesegerät antippen. Das Chipkarten-Lesegerät im Bus informiert Sie zeitgerecht, wenn Ihr Guthaben auf der Chipkarte zu Ende geht. Außerdem sehen Sie im Anzeigefeld den Restwert und die aktuelle Abbuchung. Beim Fahrer erhalten Sie auf Wunsch einen Beleg Ihrer letzten fünf Fahrten.

Wie bekomme ich die neue Chipkarte?

Bildvergrößerung

Kupon ausfüllen und mit einem Foto im Info-Büro der Linie Wels abgeben. Dort wird Ihnen gegen eine einmalige Gebühr von € 6,00 diese Senioren-Bestpreis-Karte ausgestellt. Hier werden auch die Wertgutscheine des Magistrats der Stadt Wels auf Ihre Karte aufgebucht. Ab Dezember können Sie die Berechtigung für das neue Kalenderjahr auf der Chipkarte vermerken lassen.

 


Wer keine gültige ÖBB-Vorteilscard für Senioren bzw. Behinderte lösen will, kann zum Preis von € 9 die Jahresberechtigung für die Linie Wels kaufen.

Zivilinvalide benötigen den Österr. Behindertenpass ab 70 %.

Darüber hinaus können Sie € 10, 20 oder 50 auf Ihre Chipkarte aufbuchen lassen, entweder im Infobüro der Linie Wels oder bei jedem Busfahrer.

Die ermäßigten Einzelfahrscheine und Tageskarten erhalten Senioren und Zivilinvalide nur am Selbstbedienungsautomaten im Bus. Hier ist die ÖBB-Vorteilscard Senior (+Lichtbildausweis) oder der Österr. Behindertenpass ab 70 %  unbedingt erforderlich.

 


Informationsbüro der Linie Wels am Kaiser-Josef-Platz
Tel. 07242/44212, MO-FR von 9-13 Uhr, an Schultagen von 9-12:30 und von 13-17 Uhr
Fax 07242/635-6171, liniewels@sabtours.at